Wir haben einen Kunden!

Nur um kurz zu erklären, was Sache ist – ich befinde mich zurzeit im fünften Semester am IMK Berlin, wo ich Marketing und Kommunikation studiere. Damit es keine Missverständnisse gibt: mit Kommunikation meine ich nicht, dass ich etwas mit der Telekom, o2, E-Plus, Vodafone oder sonst was zu tun habe, nein, nein, mit Kommunikation ist gemeint, wie sich ein Unternehmen zeigt. Worauf legt es wert? Wie spricht es seine Kunden an? Also nicht Kommunikation = Telefonbranche, sondern die Kommunikation eines Unternehmens.

Wie dem auch sei, im fünften Semester steht bei uns die sogenannte „GKP“ (Große-Kunden-Präsentation) an, bei der wir das komplette Semester an einem Konzept für einen Kunden arbeiten. Am Ende des Semesters findet dann die Präsentation vor dem Kunden, Presse, Familien, Studenten und weiteren Gästen statt. Die Präsentationen, die ich bisher sehen konnte, waren immer in Ordnung. Teilweise waren tolle Ideen dabei, aber es kam auch immer wieder vor, dass man sich fremdschämen musste. Semester für Semester war es das gleiche Spiel und eigentlich nie ein Abend, auf den ich mich sehr freute. Und dieses Jahr soll alles anders werden. :) Zum ersten Mal seit Jahren wird unser Semester von einem anderen Dozenten betreut, nämlich Joachim Bosse, Geschäftsführer von DOJO Werbeagentur. Das Level soll angehoben werden und wir sind die Auserwählten dafür! :) Wir freuen uns natürlich sehr darüber und werden natürlich unser Herzblut in die GKP stecken, was mit dem diesjährigen Kunden noch einfacher sein wird.

Lange Rede, kurzer Sinn – endlich komme ich zum eigentlich Thema: Unser Kunde. Am Donnerstag (4.11.10) hatten wir unsere erste Veranstaltung, bei der uns der Kunde vorgestellt wurde. Die Rede ist von „Junge Helden e.V.“. Ein toller Kunde, wie ich finde! Bei Junge Helden geht es um das Thema der Organspenden. Sie positionieren sich extra nicht als großer pro-Organspenden-Verein, sondern haben sich das Hauptziel gesetzt, die Menschen aufzuklären und sie dazu bewegen, sich zu entscheiden. Ob nun für oder gegen das Organspenden – Hauptsache man hat sich für etwas entschieden. Doch was sollen wir nun machen?

Das Briefing haben wir noch nicht erhalten, aber so wie es aussieht, wird unsere Aufgabe sein, eine Kampagne zu entwickeln, mit der alle zu einer Entscheidung  bewegt werden sollen. Wir haben alle Freiheiten und sind nicht an ein Medium gebunden, was natürlich toll ist. So können wir uns einen Kinospot ausdenken, eine Anzeige entwerfen oder uns sonst etwas ausdenken. Wir können also unserer Kreativität freien Lauf lassen, was natürlich toll ist.

Ich freue mich wirklich sehr und hoffe, euch bald etwas mehr berichten zu können!

Advertisements

Eine Antwort zu “Wir haben einen Kunden!

  1. Pingback: Auf Wiedersehen Langweile, herzlich Willkommen Stress … « Sebastian Franz·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s