Ein Rückblick auf die re:publica und NEXT 2012

In diesem Jahr war ich zum ersten Mal auf der re:publica und auch auf der NEXT. Ich wollte schon immer mal dorthin, gerade die re:publica, doch da ich es letztes Jahr aus verschiedenen Gründen nicht geschafft habe, kam ich nun endlich in diesem Monat dazu. Und es war super! Beide Events hatten eine tolle Stimmung, eine super Organisation, viele gute Beiträge und natürlich eine Menge tolle Leute.

Da beide Events in diesem Jahr am gleichem Ort – der STATION in Berlin – und Bestandteil der Berlin Web Week waren, war ich sehr versucht, sie miteinander zu vergleichen. Klar, es ist sehr schwer, da sie beide doch ein eher unterschiedliches Publikum ansprechen, aber dennoch wollte ich mich dieser Versuchung stellen!

Da ich bei beiden Events für meinen Auftraggeber Keeeb unterwegs war, habe ich für den Unternehmensblog einen Vergleich geschrieben (allerdings auf englisch).

Ich bin letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass gerade für ein Web Start-Up beide Events durchaus interessant sind. Die re:publica, da sich hier die „Crowd“ befindet – hier sind meine potenziellen Nutzer, Early Adopter, die mein Produkt weitertragen können. Und auf der NEXT finde ich viele Unternehmer, die mich finanziell aber auch mit Rat und Kontakten füttern können.

Den kompletten Artikel findet ihr hier und wenn ihr schommal da seid, könnt ihr euch auch gleich mal Keeeb genauer ansehen. ;)

Natürlich habe ich auch eine Keeeb Seite zur re:publica sowie zur NEXT gemacht. Hier findet ihr ein paar Videos, Auszüge aus anderen Artikeln und natürlich viele, viele Bilder.

Viel Spaß!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s