FAQ

Frequently Asked Questions


Was sind Freitags-Präsentationen?

Die Freitags-Präsentationen sind das Aushängeschild des IMK. So haben die Studenten hier die Möglichkeit jede Woche für echte Kunden, reale Aufgaben zu bearbeiten und am Freitag zu präsentieren. Niemand weiß am Freitag, wer letztendlich vor dem Kunden stehen wird, da erst am morgen benannt wird, welche Gruppen präsentieren werden. So ist es erforderlich, dass man jede Woche gut vorbereitet ist, um vor dem Kunden glänzen zu können. Sie sind für die Studenten des ersten, zweiten und vierten Semesters. Auszüge aus solchen Präsentationen sind hier zu finden.

Was ist eine Große-Kunden-Präsentation?

Die Große-Kunden-Präsentation wird von den Studenten des fünften Semesters vorbereitet. Anders als die Freitags-Präsentationen arbeiten die Studenten das komplette Semester an der vom Kunden gestellten Aufgabe und wird dabei von Dozenten des IMKs betreut. In meinem Fall ist dies Joachim Bosse, außerdem betreut uns auch unser Akademieleiter Richard Fieseler.

Was ist mit Pappen gemeint?

Im ersten, zweiten und vierten Semester können die Studenten des IMK drei Themen der Freitags-Präsentationen ihrer Wahl auf Pappen bringen, die im Anschluss von einer Jury bewertet werden. Ein Thema darf die Höchstzahl von drei Pappen nicht überschreiten, die etwas größer als DIN-A3 Format sind. Beispiele solcher Pappen sind hier zu finden.

Advertisements